Startseite

Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Ihr Warenkorb ist leer.

0

Keine Verzögerungen durch "Corona"!!!     Das Akkuzentrum ist voll besetzt und versendet wie gewohnt innerhalb von 1 - 2 Werktagen!!!

Mehrwertsteuersenkung 2020

Warum das Akkuzentrum die Preise nicht senkt

Im Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.2020 wird die deutsche Mehrwertsteuer vorübergehend von 19% auf 16% gesenkt. Viele Verbraucher erwarten, dass in diesem Zuge auch unsere Preise entsprechend gesenkt werden. Wir haben uns jedoch entschlossen, unsere (Brutto-)Verkaufspreise nicht zu senken - unsere (Netto-)Preise in diesem Zeitraum also um 3% zu erhöhen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle die Gründe für diese Entscheidung darlegen:

  • Die GTE Industrieelektronik GmbH hat durch die Corona-Krise weitreichende Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. Insbesondere im Industriebereich sind unzählige Aufträge storniert oder auf unbestimmte Zeit zurückgestellt worden. Aufträge, für die aufwändige Vorleistungen in Form von Entwicklungsarbeit, Materialbeschaffung, Produktionsplanung usw. bereits getätigt waren.

  • Das Akkuzentrum konnte aufgrund der ungewissen, wirtschaftlichen Perspektive zu Beginn der Saison nicht in seinem normalen Rhythmus Ware nachbestellen. Im März diesen Jahres, als der Lockdown begann und kontinuierlich verschärft wurde, hätten wir bei vollem Lager(!) für einen siebsenstelligen Betrag Ware nachbestellen müssen - und das zu einer Zeit, in der nicht absehbar war, ob wir unser Lager überhaupt abgesetzt bekommen. Die Corona-Pandemie bzw. die daraus resultierenden Kontaktbeschränkungen hätten auch sehr wohl zu einem kompletten Einbruch des Fahrrad-/Akkumarktes führen können. Daher nahmen wir von unserem Einkaufszyklus in dermaßen instabilen Zeiten Abstand. Da die Fahrradbranche letztlich aber von der Krise verschont blieb, musste das Akkuzentrum durch diesen Warenengpass Umsatzeinbußen hinnehmen.

  • Durch die Schließung von Schulen und Kitas sind über einen langen Zeitraum hinweg zahlreiche Mitarbeiter teilweise oder ganz ausgefallen, da sie sich in der Zeit selber ganztags um die Betreuung Ihrer Kinder kümmern mussten. Diese Ausfälle mussten kostspielig durch Überstunden anderer Mitarbeiter oder externe Zeitarbeitskräfte aufgefangen werden.

  • Durch eine 14-tägige Quarantäne des für uns zuständigen DPD-Paketdepots in Hückelhoven, ist der Versand von zehntausenden Paketen massiv beeinträchtigt worden. Auch die Zustellung mehrerer hundert Pakete vom Akkuzentrum ist dadurch verzögert worden oder sogar gescheitert. In vielen Fällen haben wir im Sinne unserer Kunden in dieser Zeit Erstazlieferung auf unsere Kosten veranlasst. In Anbetracht des verhältnismäßig hohen Wertes einer Akku-Lieferung ein enormer, wirtschaftlicher Aufwand.

  • Die Corona-Krise ist auch an unseren Lieferanten - den Akkuherstellern - nicht spurlos vorbeigezogen. Viele Lieferanten haben bereits unsere Einkaufspreise sowie Lieferzeiten erhöht. Zusätzlich gab es bei einigen Rohstoffen/Komponenten Engpässe und Lieferschwierigkeiten.

  • Die GTE / das Akkuzentrum arbeiten mit zahlreichen Softwaresystemen zur Auftragsbearbeitung und Buchhaltung. Eine Änderung der Mehrwertsteuer erfordert weitreichende Änderungen an diesen Systemen. Die EDV-technische Umsetzung hat in den Wochen vor der Mehrwertsteuersenkung enormen Aufwand durch eigene Mitarbeiter wie auch durch externe Softwaredienstleister verursacht. Derselbe Aufwand wird zum Jahreswechsel erneut anstehen.

  • Auch der Mehraufwand für die Buchhaltung um den Zeitpunkt der Steueränderung ist enorm. Viele Rechnungen werden nachträglich korrigiert werden müssen und auch die Vorbereitung für unsere regelmäßigen Steuerprüfungen wird dadurch um ein Vielfaches aufwändiger.

All diese Umstände bestärken uns in der Entscheidung, unsere (Brutto-)Preise beizubehalten. Schließlich haben wir durch die Krise noch keinen einzigen Mitarbeiter betriebsbedingt entlassen - dies soll auch so bleiben. Wir bitten daher um das Verständnis unserer Kunden.



Ihr Team vom Akkuzentrum